Tipps

Windows Apps von Windows entfernen - vor und nach der Installation

Windows 10 kennt zwei verschiedene Anwendungstypen - die klassischen Anwendungen und Apps. Apps gibt es seit Windows 8, und sie sind vom App-Konzept von Apple und Google übernommen. Apps unterscheiden sich in einigen grundlegenden Dingen von Anwendungen:

  • Apps lassen sich von jedem Benutzer bereitstellen - es werden keine administrativen Berechtigungen benötigt
  • Eine App wird normalerweise für einen Benutzer bereitgestellt, nicht für den Computer
  • Das App-Berechtigungskonzept bietet mehr Sicherheit, da jeder App der Zugriff auf jedes Gerät explizit gesperrt werden kann.
  • Apps haben keinen Installer, sondern werden aus dem Microsoft Store oder per Sideloading installiert

 

Zumindest der letzte Punkt könnte sich ändern, denn Microsoft hat ein neues Format für die automatische Installation entwickelt, nämlich msix. Trotzdem möchte nicht jeder Administrator Apps in seiner Umgebung bereitstellen. Um die bereits mit Windows mitgelieferten Apps loszuwerden, muß man allerdings einige konzeptuelle Dinge verstehen:

Grundsätzlich werden Apps pro Benutzer installiert. Man spricht von Appx-Paketen. Um Appx-Pakete zu verwalten, können Sie Powershell-Cmdlets verwenden:

  • Get-AppxPackage listet installierte Apps auf
  • Remove-Appxpackage entfernt installierte Apps
  • Get-AppxLog zeigt das Installations- und Wartungslog für Apps an.

 

Sie können alle Apps entfernen, indem Sie die Ausgabe von Get-Appxpackage direkt an Remove-Appxpackage weiterleiten:

Get-AppxPackage | Remove-Appxpackage

Das ist aber nicht empfehlenswert, da Microsoft einige Werkzeuge inzwischen nur noch als Apps ausliefert, wie etwas den Taschenrechner. Entfernen Sie alle Apps, ist auch der Taschenrechner weg. Solange Sie den MIcrosoft Store noch verwenden können, ist das im Übrigen kein Beinbruch, denn der Taschenrechner kann direkt aus dem Store wieder nachinstalliert werden. Besser ist es, Sie exportieren sich eine Liste aller Apps, die Sie entfernen wollen, und benutzen die Liste dann als Input.

Zum Erstellen verwenden Sie am Besten das Cmdlet Out-Gridview mit dem Parameter -Passthru. Out-Gridview kann die Ausgabe eines Cmdlets in einem Fenster darstellen, und mit Passthru bekommen Sie ein Auswahlfenster, in dem Sie einzelne Objekte markieren und weiterleiten können:

Get-AppxPackage | Out-GridView -PassThru | Export-Clixml -Path c:\temp\AppsToRemove.xml

Sie können die Datei dann mit Import-CliXml wieder einlesen und an Remove-AppxPackage weiterleiten:

Import-Clixml -Path C:\temp\AppsToRemove.xml | Remove-AppxPackage

Allerdings werden Sie eventuell ziemlich schnell bemerken, dass Sie die Apps nicht vom Computer entfernt haben, sondern nur aus dem Profil des Benutzers. Alle Windows-Apps sind nämlich provisionierte Pakete, die auf dem System hinterlegt sind und beim ersten Anmelden automatisch installiert werden. Sobald sich ein neuer Benutzer an dem System anmeldet, dass Sie mit Remove-AppxPackage bearbeitet haben, bekommt er alle Apps wieder installiert.

Um die Apps komplett loszuwerden, müssen Sie Get-AppxProvisionedPackage bzw. Remove-AppxProvisionedPackage verwenden. Diese beiden Cmdlets gehören aber zu den DISM-Tools und sind zur Bearbeitung von Windows Images (WIM-Files) gedacht. Sie haben daher zwei Parametersätze (Parameter, die nicht gemeinsam verwendet werden können):

  • Get-AppxPackage -Online
  • Get-AppxPackage -Path <Path zum gemounteten Wim-Image>

 

Get-AppxPackage kann Wim-Files, also Windows-Installationsdateien, offline bearbeiten. Sie können also Apps schon vor der Installation aus einem Image entfernen. Dafür müssen Sie ein Wim-Image mit Mount-WindowsImage zuerst in einem Ordner bereitstellen. Dann können Sie die Apps entfernen und die Änderungen anschließend speichern. Das Wim-File finden Sie z.B. auf allen Windows 10 Installations-CDs im Pfad <CD-Laufwerk:>\sources\install.wim. Kopieren Sie die Datei zuerst auf die Festplatte, da Sie auf die CD nicht zurückschreiben können. Dann lassen Sie sich den Inhalt der Datei ausgeben, da in einem Wim-File mehrere Installationspakte stecken können und suchen Sie sich den Index des Image, das Sie bearbeiten wollen. Den Index benötigen Sie zum mounten des Images.

mkdir C:\WimMount
Get-WindowsImage -ImagePath C:\temp\install.wim
Mount-WindowsImage -path C:\WimMount -ImagePath C:\temp\install.wim -Index 3
Get-AppxProvisionedPackage -path c:\WimMount | out-gridview -PassThru |
   Export-Clixml c:\temp\ProvisionedApps.xml

Import-Clixml -Path C:\temp\ProvisionedApps.xml | Remove-AppxProvisionedPackage -Path c:\WimMount
Dismount-WindowsImage -Save

Wenn Sie AppxPakte aus dem laufenden Windows entfernen wollen, nutzen Sie den Parameter -online anstatt -Path. Sie müssen dann keinen Pfad mehr angeben, sondern die Appx-Cmdlets benutzen automatisch den aktuellen Windows-Pfad. Achten Sie aber darauf, dass Sie auch beim Remove-AppxPackage den Parameter -Online mit angeben müssen.

Get-AppxProvisionedPackage -Online | Out-GridView -PassThru | Export-CliXml -Path c:\temp\ProvisionedApps.xml
Import-CliXml -Path C:\temp\ProvisionedApps.xml | Remove-AppxProvisionedPackage -online

Wenn es nur um ein System geht, kann man die provisionierten Apps auch in einem Rutsch entfernen, ohne sie erst in eine Datei zu schreiben:

Get-AppxProvisionedPackage -Online | Out-GridView -PassThru | Remove-AppxProvisionedPackage -online

Achten Sie aber wieder darauf, das bereits installierte Apps durch entfernen der provisionierten Apps nicht mit entfernt werden. Sie löschen nur die Installationsquellen!

 

 

 


 152,    06  Jan  2019 ,   Tipp
Holger Voges

  E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Holger Voges ist Inhaber der Firma Netz-Weise IT-Training und seit 1999 als Trainer und Consultant tätig. Als Allrounder in den Bereichen Windows Server, Active Directory, SQL Server, Hyper-V und Windows PowerShell, hat er in der Vergangenheit zahlreiche Einsätze als Consultant in namenhaften Firmen absolviert und so neben der Theorie auch umfangreiche praktische Erfahrungen gesammelt.

 

Netz-Weise

Das Haupt-Tätigkeitsfeld von Netz-Weise sind Schulungen für Profis. Bei uns bekommen Sie das Programm für den fortgeschrittenen Praktiker, der die Tiefen des Systems ausloten möchte genauso wie Standard-Schulungen.

So erreichen Sie uns:

Netz-Weise
IT-Training und Beratung
Freundallee 13a
30173 Hannover
 
Tel: (0511) 165 925-0
Fax: (0511) 165 925-99
email: info(at)netz-weise.de
 

Newsletter bestellen

Das Wichtigste kompakt ins E-Mailfach!