Weisheiten - der Netz-Weise Blog

Hier finden Sie Tipps und Tricks für vor, während und nach der Schulung.
1 Minuten Lesezeit (281 Worte)

Widerspenstige Azure Storage Accounts löschen - "There is currently a lease on the blob and no lease ID was specified in the request"

Neulich in Azure - Sie wollen einen Strorage-Account löschen, aber er will einfach nicht verschwinden, obwohl die GUI meldet, der Job sei erfolgreich abgeschlossen? Nach einer genauen Untersuchung stellen sie fest, dass das System folgende Fehlermeldung schmeißt: Error: There is currently a lease on the blob and no lease ID was specified in the request.

Das Problem besteht darin, dass sich in dem Storage-Account noch vhd-Dateien befinden, deren VMs inzwischen gelöscht sind, was an Azure aber irgendwie vorbei gegangen ist. In meinem Fall war die Ursache vermutlich, dass ich die Objekte einzeln über Powershell gelöscht habe statt über die Web-GUI. Jedenfalls hat Azure noch eine Verbindung zwischen der VM, die nicht mehr existiert, und der vhd gespeichert und sperrt deswegen die Löschung der Daten. Lösen lässt sich das Problem auch nicht mit den Azure Powershell Cmdlets und dem Parameter Force. Stattdessen hilft AzureCLI weiter, ein Kommandozeilentool zur Verwaltung von Azure. Eine Anleitung zur Installation finden Sie bei Microsoft

Nachdem Sie AzureCLI installiert haben, starten Sie ein Konsole, Powershell oder cmd. Das Tool zur Verwaltung lautet einfach azure:

azure login
azure account set "Ihr Subscription-Name"
azure config mode arm
azure storage account list
azure storage account delete <Ihr Storage Account Name>

Azure config mode arm ist nur notwendig, wenn Ihr Account im Azure Resource Manager mode angelegt wurde. Ein sicheres Zeichen dafür, dass das nicht der Fall war ist, wenn Sie den account noch im alten Portal angelegt haben. Probieren Sie es einfach aus, wird Ihr Account ohne den Moduswechsel nicht angezeigt, geben Sie einfach azure config mode arm ein. Mit dem delete wird der Account sofort und ohne Meldung entfernt. Wie Mr. Spock sagen würde - faszinierend!

 

 

 

Zugriff auf SQL-Server per SMO mit Powershell - oh...
Texte umschliessen und kommaseparierte Listen erst...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. August 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.netz-weise-it.training/

Nach oben