Weisheiten - der Netz-Weise Blog

Hier finden Sie Tipps und Tricks für vor, während und nach der Schulung.
1 Minuten Lesezeit (272 Worte)

Azure Standard VHD Storage verwalten - aktivieren Sie Trim und sparen Sie Geld

Virtuelle Maschinen in Windows Azure speichern Ihre Daten genau wie in Hyper-V in VHD-Dateien. Azure unterstützt dabei allerdings nur das Fixed Size VHD-Format, also weder VHDX noch dynamische Vergrößerung.

Fixed Size VHDs werden bereits bei der Erstellung der VHD mit der Gesamtgröße der Datei angelegt. Erstellen Sie also eine Datei mit 100 GB Größe, nimmt diese auch 100 GB Speicherplatz auf dem Datenträger ein. Damit die Daten auf dem Storage in Azure aber nicht durch Leerdaten zugemüllt werden (und Sie leere Festplatten auch nicht bezahlen müssen, denn die VHDs werden u.a. über den verwendeten Speicherplatz bezahlt), verwaltet der Azure-Storage die VHD-Dateien als Sparse-Daten, was nichts anderes heißt als dass nur die wirklich verwendeten Bereiche der VHD-Datei gespeichert werden. Damit das effizient passieren kann, muss die VM in regelmässigen Abständen der Festplatte (also der VHD) mitteilen, welche Daten wirklich gelöscht wurden - normalerweise entfernen Löschvorgänge nur die Einträge in der Verwaltungsdatei des Dateisystems, bei NTFS die MFT oder Master File Table. Der Datenträger bekommt also gar nicht mit, welche Daten nicht mehr verwendet werden. Spätestens seit SSDs wissen wir, dass es eine gute Idee ist, dem Datenträger ebenfalls mitzuteilen, welche Speicherbereiche gelöscht wurden. Das passiert über den Trim-Befehl, der das Dateisystem mit dem Datenträger abgleicht.

Für in Standard-Storage (nicht auf SSD) abgelegte, manuell verwaltete ("Ungemanagte") Datenträger sollten Sie prüfen, ob Trim aktiviert ist - bei allen andern Varianten wird das automatisch verwaltet. Öffnen Sie hierfür in der Azure-VM eine Kommandozeile und verwenden Sie das File-System-Utility (fsutil.exe) zum prüfen:

fsutil behavior query DisableDeleteNotify

Wenn fsutil 1 zurück gibt, ist Trim deaktiviert. Zum aktivieren verwenden Sie folgenden Befehl:

fsutil behavior set DisableDeleteNotify 0

 

Links

https://docs.microsoft.com/en-us/azure/storage/storage-about-disks-and-vhds-windows

Suchen im Windows 10 Startmenü findet keine instal...
Zertifikate mit Powershell inklusive des privaten ...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 23. Januar 2022
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.netz-weise-it.training/

Nach oben